Einschränkungen bei U1/U2 am Wochenende

U-Bahn-Schild

Was Ihr beachten müsst, wenn Ihr am Wochenende mit der U1/U2 fahren wollt

(24.11.2017) Bei den U-Bahn-Linien U1/U2 kommt es am Wochenende zu Unterbrechungen, denn am Sendlinger Tor werden Gleise saniert. Die U1 und U2 fahren nur auf den Außenästen. Wie Ihr trotzdem ans Ziel kommt.

Welche Strecken betroffen sind

An den Novemberwochenenden wird die Sanierung im Gleisbereich des U-Bahnhofs Sendlinger Tor fortgesetzt. Daher steht zwischen Hauptbahnhof, Sendlinger Tor, Fraunhoferstraße und Kolumbusplatz lediglich ein Gleis für den U-Bahnbetrieb zur Verfügung. An den betroffenen Samstagen und Sonntagen kommt es daher zu folgenden Einschränkungen:

  • Die U1 wird geteilt: Im Norden fahren die Züge alle 10 Minuten zwischen Olympia-Einkaufszentrum und Hauptbahnhof, im Süden alle 20 Minuten zwischen Kolumbusplatz und Mangfallplatz.
  • Die U2 wird ebenfalls geteilt: Im Norden fahren die Züge alle 10 Minuten zwischen Feldmoching und Hauptbahnhof, im Süden alle 20 Minuten zwischen Kolumbusplatz und Messestadt Ost. Der Abschnitt Giesing – Messestadt Ost kann im 10-Minuten-Takt bedient werden.
  • Zwischen Hauptbahnhof und Kolumbusplatz sind beide Linien unterbrochen. Dort verkehrt nur ein Pendelzug.

Alle Züge der U1/U2 beginnen und enden damit am Hauptbahnhof (Gleis 2/4) bzw. am Kolumbusplatz (Gleis 2). Zur Weiterfahrt müsst Ihr dort jeweils umsteigen und Bahnsteig wechseln. Der Pendelzug fährt in beiden Bahnhöfen immer von Gleis 1/3.

Unter der Woche ist lediglich der Spätverkehr nach 23 Uhr von Einschränkungen betroffen.

Alternativen zur U1 und U2

Tram am Stachus
Die Züge der U2-Tram fahren im 10-Minuten-Takt

Die MVG appelliert dringend an ihre Kunden, die U1 und die U2 im Stadtzentrum zu meiden.

Eine Ausweichmöglichkeit ist die Ersatz-Tramlinie U2. Die Züge fahren vor dem Hauptbahnhof (Bahnhofplatz) ab. Am Samstags und Sonntag bedient die Linie ab ca. 9 Uhr bis ca. 0 Uhr im 10-Minuten-Takt die Strecke vom Hauptbahnhof zum Wettersteinplatz via Karlsplatz (Stachus), Sendlinger Tor, Fraunhoferstraße, Ostfriedhof und Silberhornstraße.

Die Fahrzeit beträgt 17 bzw. 20 Minuten zwischen Hauptbahnhof und Silberhornstraße bzw. Wettersteinplatz. Damit ist die Tram genauso schnell wie die U-Bahn und je nach Fahrtziel komfortabler, weil kein Umsteigen erforderlich ist.

Ferner bieten sich folgende Alternativen zur Umfahrung der Engstelle auf der U1/U2 an:

  • Bus 58 Hauptbahnhof – Silberhornstraße über Goethe- und Kolumbusplatz
  • Bus X98 Hauptbahnhof – Tierpark über Goethe- und Candidplatz
  • Bus 52 Sendlinger Tor – Tierpark über Kolumbus- und Candidplatz
  • Tram 39 Hauptbahnhof Süd – Giesing über Sendlinger Tor, Fraunhoferstraße
  • U5 Hauptbahnhof – Ostbahnhof – Innsbrucker Ring
  • S3 und S7 Hauptbahnhof – Ostbahnhof – Giesing

Fahrgäste mit Ziel Sendlinger Tor können zum Beispiel auch die Tramlinie 18 (Hauptbahnhof Süd – Sendlinger Tor) nutzen oder über den Odeonsplatz fahren (U4/U5 Hauptbahnhof – Odeonsplatz, von dort U3/U6 zum Sendlinger Tor).

Noch Fragen? Hier bekommt Ihr Auskunft

Die MVG informiert ihre Fahrgäste mit Aushängen, Ansagen und Personal am Bahnsteig sowie unter www.mvg.de/suse über die Änderungen. Informationen gibt es auch an der MVG-Hotline unter 0800 344226600 (kostenfrei, Mo. bis Fr., 8 bis 20 Uhr).

Wie sieht es an den Wochenenden vor Weihnachten aus?

An den Wochenenden im Dezember 2017 sind im Rahmen der Baustelle am Sendlinger Tor keine Bauarbeiten mit Auswirkungen auf den Fahrgastbetrieb geplant.

(MVG / muenchen.de)

Mehr Aktuelles aus München

Top