Die Boilerman Bar im neuen 25hours Hotel The Royal Bavarian

Die Boilerman Bar im 25hours Hotel The Royal Bavarian, Foto: 25hours Hotel Company

Ein neues Hotel und die Boilerman Bar

(11.11.2017) Am Münchner Bahnhofsplatz hat das neue Hotel "The Royal Bavarian" eröffnet, das der Hotelkette "25hours Hotel Company" angehört. Neben 165 Zimmern gibt es das Restaurant "Neni". Und für Highballs, amerikanischen Whisky und andere Drinks bietet sich die "Boilerman Bar" an.

Logieren in der alten Post

Blick in ein "Adelsgemach" im 25hours Hotel The Royal Bavarian, Foto: Stephan Lemke
Blick in ein "Adelsgemach"

Bahnhofplatz 1: Früher war es das Postgebäude mit der königlichen Telegrafen-Centralstation. Jetzt, im Zeitalter von Smartphone und Co. kann man dort nächtigen. Die Münchner Filiale der 25hours Hotels in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof bietet 165 Zimmer in verschiedenen Kategorien. Und das Designkonzept des "The Royal Bavarian" greift die königliche Vergangenheit auf.

So sind die Zimmer benannt in "Kleine Dienstbotenkammern" "Dienstbotenkammern", "Herrschaftszimmer" und "Adelsgemächer". Auch eine "Schwanen-" und eine "Pfauen-Suite" stehen zur Verfügung. König Ludwig II. lässt grüßen... Im Erdgeschoss des Hotels gibt es die Orangerie mit Tagesbar-Bereich sowie einen Kiosk, den man zusammen mit dem Schwabinger Bookstore Lost Weekend kuratiert. Guter Lesestoff ist also schon mal vorhanden!

Highballs in der Boilerman Bar

Eröffnung im 25hours Hotel The Royal Bavarian, Foto: Markus Kehl
Eröffnung im 25hours Hotel

Und Drinks? Dafür gibt es die "Boilerman Bar". Und sie ist nicht nur für Hotelgäste, sondern soll auch eine Nachbarschaftsbar sein. Highballs - also Shortdrinks die nicht in den Shaker kommen - und amerikanischer Whisky sind hier die Spezialität. Ihr könnt aber auch einfach ein Bier nehmen, oder einen Espresso und natürlich gibt es auch Wein und Champagner. Zur Einrichtung aus Eichenparkett und Clubsesseln gibt es auch eine Bibliothek und sogar eine eigene Vinyl-Schallplattensammlung. Langeweile kommt also auch nicht auf, wenn Ihr hier alleine auf einen Drink geht.

Essen teilen im Neni

Natürlich gibt es auch ein Restaurant im Hotel, das "Neni". Hier werden von Haya Molcho und ihrer Familie Eindrücke der israelischen, rumänischen und spanischen Küche mit lokalen Einflüssen kombiniert, wie es auf der Website des Restaurants heißt. Das Essen wird direkt im Topf oder in einem Stück Pergament an den Tisch gebracht. Wenn Ihr also in Gesellschaft kommt, kann hier munter voneinander probiert werden.

Mehr Aktuelles aus München

Top