Westkurve im Grünwalder Stadion wird saniert und erweitert

Das Grünwalder Stadion, Foto: TSV 1860 München

Kapazität wird auf 15.000 erhöht

(30.11.2017) Nun ist es offiziell: Die Westkurve im Grünwalder Stadion wird saniert und erweitert. Das hat der Sportausschuss des Stadtrates am Mittwoch beschlossen. Damit können in der nächsten Saison 15.000 Zuschauer die Löwen-Heimspiele verfolgen. Außerdem wird geprüft, ob die Kapazität noch weiter erhöht werden kann.

OB Reiter: "Stadion kann noch besser genutzt werden"

Große Freude bei den Löwen Fans. Das Grünwalder Stadion wird ab der Saison 2018/19 auf 15.000 Zuschauer erweitert. Das beschloss der Sportausschuss des Stadtrates am Mittwoch. Damit wird die Westtribüne wieder vollständig nutzbar sein. Außerdem wird die Fankultur berücksichtigt und die Tribüne so umgebaut, dass etwa Trommler und Vorsänger genügend Platz haben.

„Ich freue mich, dass die Löwen-Fans bald wieder in der gesamten Westkurve jubeln können“, so Oberbürgermeister Dieter Reiter. „Nach den geplanten Baumaßnahmen kann das städtische Stadion in Zukunft noch besser genutzt werden – übrigens auch von allen anderen Mannschaften, die darin spielen. Damit werden mehr Fans die Möglichkeit haben, live im Stadion dabei zu sein, und die leeren Ränge der Westkurve hoffentlich der Vergangenheit angehören.“
 

Kapazitätserweiterung kommt zur neuen Saison

Zunächst soll der Block J im Unterrang teilweise wieder freigegeben werden, anschließend sollen die Fans auch die Blöcke F1 und F2 wieder nutzen können. „Die Stadt wird jetzt einen Bauantrag stellen, dann folgt eine Planungs- und Ausschreibungsphase und schließlich finden die Umbauten im laufenden Spielbetrieb statt. Zu Beginn der Saison 2018/19 soll der Umbau fertig sein“, sagte die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Verena Dietl.

Anwohner, die sich Sorgen wegen eines erhöhten Lärmaufkommens bei mehr Zuschauern machen, können laut einem Gutachten beruhigt sein. Denn bei den Baumaßnahmen wird auch der Lärmschutz verbessert, sodass die Beeinträchtigungen für die Anwohner nicht zu-, sondern sogar abnehmen.

Möglicherweise kommt es für die Löwen-Fans bald noch besser. Denn eine weitere Erhöhung der Kapazität ist nicht ausgeschlossen. „Ob die Kapazität des Stadions noch darüber hinaus erweitert werden kann, wird geprüft“, so Dietl. „Wir wollen die Voraussetzungen dafür schaffen, dass die Sechzger dauerhaft eine Heimat in Giesing haben.“

Mehr Aktuelles aus München

Top