Alexandra Carstens Dipl. Sozialpädagogin (FH), HP (Psychotherapie), Systemische Einzeltherapeutin, Paartherapeutin & Familientherapeutin (IFW), ROMPC ® Trauma Therapeutin

Meine Grundhaltung als Therapeutin ist die tiefe Achtung und Wertschätzung der einzelnen Personen in ihrem persönlichen Lebenskontext.
Ich verstehe mein therapeutisches Arbeiten als Begleitung des Einzelnen in schwierigen Lebenssituationen, in denen die eigenen Lösungsstrategien nicht mehr oder nur eingeschränkt greifen. Dabei ist meine Sichtweise lösungsorientiert und auf die Stärkung der Autonomie und des Selbstwertes ausgelegt.

Für mich bedeutet Therapie das Dazulernen neuer Lösungsstrategien und das Auflösen von alten Verstrickungen, die in der aktuellen Lebenssituation negativ wirksam sind. Ich verstehe die bisherigen Verhaltensmuster als intelligente Überlebensstrategien des Einzelnen, die er in kritischen Lebenssituationen gelernt hat. Als Therapeutin bin ich ein verlässliches Gegenüber, das in einem geschützten Rahmen begleitet und unterstützt.

 

Einzeltherapie

 

Der Begriff „Therapie“ kommt aus dem Griechischen und heißt wörtlich übersetzt „begleiten“. Ich verstehe mein therapeutisches Arbeiten als Begleitung des Einzelnen in schwierigen Lebenssituationen, in denen die eigenen Lösungsstrategien nicht mehr oder nur eingeschränkt greifen.

Eine Therapie unterstützt Sie:

Wenn Sie sich intensiv mit sich und ihrer Lebensgeschichte auseinandersetzen wollen
Wenn Probleme so groß geworden sind, dass ihre bisherigen Lösungsstrategien nicht (mehr) helfen und / oder eher hinderlich sind.
Wenn bestimmte Verhaltensweisen zu großen Belastungen für Sie selber oder Ihr Umfeld werden.

Themen und Anlässe können sein:

  • Akute Krisenintervention
  • Trennung
  • Langanhaltende Trauerprozesse
  • Depressive Verstimmung
  • Ängste
  • Panikattacken
  • Geburtstraumata
  • Schlafstörungen
  • Lernblockaden & Prüfungsangst
  • Erfolgsblockaden
  • Flugangst

Paartherapie

 

Ewige Liebe, den Traumpartner für’s Leben, das wünschen sich Menschen in ihrer Beziehung. Doch wenn sich das anfängliche Verliebtsein im Alltag unterordnen muss, brauchen Paare vielfältige Fähigkeiten, um ihre Liebe zu erhalten und wachsen zu lassen. Kooperieren, Kompromisse schließen, die eigenen Bedürfnisse zurückzustellen, immer neue gemeinsame Ziele zu finden und das „Wir“ zu erhalten, fordern die Partner heraus.
Wenn Konfliktsituationen zu den immer selben Themen auftauchen und die Lösungsstrategien nicht mehr dauerhaft helfen …
Wenn das Gefühl nicht ernst genommen zu werden zu einem Kreislauf von gegenseitigen Anschuldigungen führt, dann kann Unterstützung von außen helfen.

Paartherapie unterstützt Sie:

  • Respektvolle Kommunikationsmuster zu erlernen
  • Neue gemeinsame Absprachen zu treffen
  • Alte Verstrickungen und Verletzungen aufzulösen
  • Sich auf die gemeinsame Suche nach neuen Nah- und Fernzielen zu begeben
  • Für besondere Belastungen in Patchworkfamilien gute Strategien zu entwickeln
  • Wenn klar wird, dass eine Trennung die Lösung ist, erhalten Sie Unterstützung durch Begleitung bei der Trennung, sowie durch Beratung für den Umgang mit Kindern bei Trennung der Eltern.

 

ROMPC®

 

ROMPC® steht für Relationship-oriented Meridian-based Psychotherapie, Councelling and Coaching. ROMPC® ist ein innovatives Verfahren zur Stressreduktion und zur Überwindung von emotionalen Blockaden.

Die Basis für die Arbeit mit Methoden des ROMPC® ist der beziehungsorientierte Ansatz. Hinter aktuellen Problemen, die durch vielfältige individuelle Lösungsstrategien nicht zu lösen sind, liegen oft auch traumatische Wurzeln und Erfahrungen.

Durch neurobiologisch wirksame Entkoppelungsreize wie Rhythmus und Berührung bestimmter Meridianpunkte werden Blockaden im limbischen System des Gehirns und auf der Körperebene entkoppelt. Diese Methoden sind auch unter den Abkürzungen wie EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing nach Dr. Francine Shapiro ), EFT (Emotional Freedom Techniques nach Garry Craig), BSFF (Be Set Free Fast nach Dr. Larry P. Nims) bekannt.

Verschiedene Kombinationen und Erweiterungen dieser Methoden werden bei der Behandlung mit ROMPC® eingesetzt. Dadurch können belastende Erfahrungen und deren Stressreaktionen oftmals nachhaltig und effektiv verändert werden. Die Lebensqualität und persönliche Selbstwirksamkeit werden dadurch erhöht.

ROMPC® hat sich in der Therapie als
besonders hilfreich erwiesen bei:

  • Ängsten und Panikattacken
  • Belastungsreaktionen
  • Geburtstraumata
  • Phobien
  • Schlafstörungen
  • Lernstörungen & Prüfungsängste
  • Erfolgsblockaden

 

Bewertungen zu Carstens Alexandra

0
Derzeit keine Bewertungen vorhanden