Galerie für Angewandte Kunst

Die Galerie für Angewandte Kunst in der Pacellistraße in München wurde 1992 mit dem Ziel gegründet, den Stellenwert der Angewandten Kunst im künstlerischen Schaffen unserer Zeit bewusst zu machen.

Die Galerie dient mit ihren jährlich acht Ausstellungen als Forum, um sich mit den verschiedenen Positionen und Richtungen des zeitgenössischen Kunsthandwerks auseinanderzusetzen.

Ein Höhepunkt im Jahr ist die Jahresausstellung der Mitglieder, hier werden in einer umfassenden Schau die neuesten Arbeiten der Vereinsmitglieder vorgestellt.

In Vordergrund stehen Design, Kunst, Schmuck und die Liebe zum Unikat.

LADENGESCHÄFT

Der   Bayerische Kunstgewerbeverein   widmet sich heute wie damals seiner Hauptaufgabe, der Pflege und Förderung des Kunsthandwerks in  Bayern. Das im  2. Weltkrieg zerstörte Vereinshaus konnte wiederaufgebaut werden. Es bietet mit dem Ladengeschäft und der Galerie für Angewandte Kunst ein Forum für das zeitgenössische Kunsthandwerk.

Die Qualität und der künstlerische Anspruch des zeitgenössischen  Kunsthandwerks  stehen  im  Gegensatz zur industriellen Massenware. im Ladengeschäft steht ein  ständig  wechselndes  Angebot  an  hochwertigem zeitgenössischem  Kunsthandwerk  zum  Verkauf.  Hier sind Unikate und Kleinserien aus den Bereichen Keramik, Glas, Metall, Textil, Holz, Papier sowie Schmuck und Silbergerät vertreten. Die Reihe »Porträt im Laden«  stellt  einzelne  Kunsthandwerkerinnen  und  verschiedene Themen des Kunsthandwerks vor.

mehr Infos zu Bayerischer Kunstgewerbeverein

Bewertungen zu Bayerischer Kunstgewerbeverein

0
Derzeit keine Bewertungen vorhanden