Herzlich Willkommen in der Radiologie und Kinderradiologie München - Nymphenburg

Wir widmen uns individuell und kompetent Ihren Bedürfnissen und Fragestellungen. 
Unser MRT-System in offener Bauweise mit großzügig breiter Öffnung und kurzem Tunnel bietet besten Patientenkomfort bei höchster Bildqualität in Hochfeldtechnik (1,5 T).

Praxiseigene Parkplätze, barrierefreier Zugang im Erdgeschoß und lichtdurchflutete, freundliche Atmosphäre in unseren Praxisräumen helfen außerdem die Untersuchung für Sie möglichst angenehm und angstfrei zu gestalten.

Die Untersuchung mit dem Kernspintomographen
Die Kernspintomographie (genauer: Magnetresonanztomographie MRT) ist eine nicht strahlenbelastende Untersuchung mit hohem Weichteilkontrast. Die Bilder werden mittels elektromagnetischer Wellen in einem starken Magnetfeld (1,5Tesla) erstellt.
Es lässt sich nahezu jede Körperregion in Schichtaufnahmetechnik abbilden. Je nach Fragestellung Ihres Arztes optimieren wir die Untersuchung mit entsprechenden Spulen, um die Bildsignale bestmöglich zu verarbeiten.


Untersuchungsablauf
Vor der Untersuchung bitten wir Sie, alle Metallteile (Uhr, Schmuck, Schlüssel, Kleingeld, Scheckkarten, ...) abzulegen. Während der Untersuchung liegen Sie bekleidet auf einer Liege. Die zu untersuchende Körperregion wird in die Mitte des Magnetfeldes zentriert. Bei Untersuchungen der Beine, des Beckens und der Lendenwirbelsäule ist der Kopf außerhalb des Gerätes. Während der Untersuchung werden laute Klopfgeräusche hörbar. Sie erhalten daher einen Gehörschutz (Ohrstöpsel oder Kopfhörer. Zur Entspannung können Sie sich gern eine CD mit Ihrer Lieblingsmusik mitbringen).
Die Untersuchung dauert je nach Körperregion und Fragestellung 15 bis 30 Minuten.
Ihre Aufnahmen werden nach der Untersuchung auf Film dokumentiert. Je nach Untersuchungsregion ist auch eine Bildnachverarbeitung mit etwas Zeitaufwand notwendig. Anschließend können Sie die Aufnahmen und das Untersuchungsergebnis mit dem Radiologen besprechen.


MRT speziell für Kinder
Wir untersuchen auch Kleinkinder ab einem Alter von ca. 1,5 Jahren mit Kurznarkose. Die Narkose (ohne Intubation) wird fachgerecht von einem Anästhesisten durchgeführt. Dieser setzt sich mit Ihnen auch vor der Untersuchung selbst nochmals in Verbindung.
Größere Kinder ab ca. 5 Jahren können durchaus auch ohne Narkose untersucht werden. Dafür ist es wichtig, die Kinder entsprechend angstfrei schon zu Hause auf die Untersuchung vorzubereiten.
Wie? Wir unterstützen Sie gerne bei Fragen.
Zur Untersuchung selbst kann eine Begleitperson mit in den Untersuchungsraum.
Die Kinder können sich eine CD (bitte keine Geräte wie I-Pods, I-Phones oder USB-Anschlüsse) mit Musik oder Hörspielen mitbringen, die wir über Kopfhörer während der Untersuchung einspielen können.

mehr Infos zu Hundt Cornelia Dr. med.