Polizei-Großeinsatz im Englischen Garten

Polizei-Schriftzug auf Auto

(16.4.2018) Großeinsatz der Münchner Polizei im Englischen Garten: Am Samstagabend lief eine Party am Monopteros aus dem Ruder. Die Einsatzkräfte mussten den Bereich räumen, gegen mehrere Personen wird ermittelt.

Polizei löste Party am Monopteros auf

An milden Abenden ist kaum ein Ort in München so beliebt für gemütliche Feiern wie der Englische Garten. Im Normalfall laufen diese Feste friedlich ab - nicht so jedoch am Samstagabend.

Gegen 21:35 Uhr ging ein Notruf bei der Polizei ein, dass es am Monopteros eine Schlägerei „unter Beteiligung vieler Personen“ gebe. Beim Eintreffen der Beamten gab es zwar keine Hinweise auf eine größere Schlägerei, allerdings war die Stimmung zum Teil aggressiv.

Die Beamten vor Ort riefen daraufhin Verstärkung und forderten die beteiligten Partygäste auf, den Ort zu verlassen. Zwischen 150 und 200 Personen kamen dieser Aufforderung allerdings nicht nach, sodass die Polizei den Bereich unter Zwang räumen musste. Dabei wurde ein Beamter leicht verletzt, Hinweise über weitere Verletzte gibt es derzeit nicht.

Momentan wird gegen vier Personen wegen Angriffen auf die Polizei und gegen zwei weitere Partygäste wegen Beamtenbeleidigung ermittelt.

Mehr Aktuelles aus München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top