Neue Gedenkmedaille erinnert an zwei bayerische Jubiläen

Gedenkmünze Freistaat Bayern, Foto: Stmflh
Foto: Stmflh

Feinsilbermünze ist dem Freistaat gewidmet

(7.6.2018) Der Freistaat feiert die beiden Jubiläen „100 Jahre Freistaat Bayern“ und „200 Jahre Verfassung des Königreichs Bayern“ heuer mit einer Gedenkmedaille aus Feinsilber. Heute wurde die erste Münze in München geprägt - ein Highlight für Numismatiker.

"Meilensteine der bayerischen Geschichte" gewürdigt

Zunächst soll die Münze in einer Auflage von rund 1000 Stück hergestellt werden. Im Bayerischen Hauptmünzamt in München prägte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker (CSU) am Donnerstag die Allererste. Sammler sollen die Medaillen ab dem 27.6. im Online-Shop des Hauptmünzamts bekommen.

Die Vorderseite der Medaille ist dem Freistaat gewidmet und zeigt das bayerische Staatswappen. Auf der Rückseite ist der Landtag abgebildet als Symbol für die erste bayerische Verfassung. Das Motiv hat der Nürnberger Künstler Patrick Niesel gestaltet.

„Vor 200 Jahren erhielt das Königreich Bayern eine der liberalsten Verfassungen Europas. Vor 100 Jahren rief Kurt Eisner den Freistaat Bayern aus; aus dem Königreich wurde eine Republik“, wurde Füracker in einer Mitteilung des Ministeriums zitiert. Diese Ereignisse stellten „Meilensteine in der bayerischen Geschichte dar“.

(dpa/muenchen.de)

Mehr Aktuelles aus München

Top