Unwetter über München sorgt für nasse Füße

Blaulicht, Feuerwehr, München, Foto: Münchner Branddirektion
Foto: Münchner Branddirektion

Sturzbäche im Hauptbahnhof

(8.6.2018) Hagel, starker Regen, Blitz und Donner. Das Unwetter, das am Donnerstagabend über München hinweg zog, hat für zahlreiche Feuerwehreinsätze gesorgt. Am Hauptbahnhof ergossen sich die Wassermassen in die Haupthalle.

Aktuelle Warnung vor Unwetter ab den Mittagsstunden

Nach den gestrigen Gewittern hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) auch für den heutigen Freitag eine Unwetterwarnung für München herausgegeben. Ab den Mittagsstunden bis in die Nacht sind zum Teil schwere Gewitter mit Starkregen und Hagel möglich. Mehr zur Warnung

Feuerwehr kämpft mit vollgelaufenen Kellern und undichten Dächern

Ein starkes Gewitter hat am Donnerstagabend in München die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Die Einsatzkräfte mussten innerhalb kürzester Zeit insgesamt 59-mal ausrücken. Zum größten Teil waren es vollgelaufene Keller und undichte Dächter.

Die Gewitterzelle konzentrierte sich vor allem auf die Münchner Innenstadt. Besonders betroffen war auch der Hauptbahnhof. Das Dach der Haupthalle hielt dem Unwetter nicht stand. An mindestens zwei Stellen stürzten Wasserfälle auf den Boden des Querbahnsteigs.

Am Nordende des Gebäudes, zwischen Gleis 26 und dem Starnberger Flügelbahnhof, floss das Wasser als regelrechter Sturzbach die Seitenwand hinab. Innerhalb von wenigen Minuten entstanden kleine Seen in der Halle. Verletzt wurde niemand und auch der Zugverkehr wurde nicht beeinträchtigt.

Auch in den nächsten Tagen warnt der Deutsche Wetterdienst vor schweren Gewittern. Erst am Sonntag soll es wieder ruhiger werden.

Mehr Aktuelles aus München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top