Das neue Statistische Jahrbuch 2018 ist da

Das Münchner Rathaus in der Sonne

Spannende Fakten und Zahlen zu München

(6.12.2018) Welcher Stadtteil ist der Geburtenreichste? Wieviele Studenten gibt es und wie alt sind die Münchner eigentlich im Durchschnitt? Das neue Statistische Jahrbuch 2018 verrät auf 370 Seiten viele interessante Fakten zu München - eine Zahl überrascht dabei...

Einwohnerzahl sinkt durch Registerbereinigung

Sonniges Herbstwetter am Max-Joseph-Platz vor der Staatsoper, Foto: muenchen.de/Leonie Liebich
Foto: muenchen.de/Leonie Liebich

Die wichtigste Zahl zuerst: München lag mit einer Bevölkerungszahl von 1.526.056 (Stand 31.12.2017) um rund 16.800 Personen unter dem Wert des Vorjahres. Das gab es schon länger nicht mehr. Das hat allerdings einen handfesten Grund: Von Amts wegen wurden 30.000 Menschen mehr aus dem Register abgemeldet als noch 2016. München wächst also weiter. Damit bleibt München die drittgrößte Stadt Deutschlands (hinter Berlin mit ca. 3,6 Mio. und Hamburg mit gut 1,8 Mio. Einwohnern.) Das Durchschnittsalter der Münchner beträgt 2017 übrigens, wie auch schon im Vorjahr, 41,2 Jahre.

Bei Studenten liegt die Landeshauptstadt nach wie vor stark im Trend: 2017 waren insgesamt 119.954 Studierende an den 17 öffentlichen und privaten Hochschulen eingeschrieben. Der Frauenanteil lag dabei ebenfalls auf einem Rekordwert von 47,4 Prozent.

Mit 230 britischen und nordirischen Personen wurde 2017 übrigens erneut ein Einbürgerungshoch dieser Länder verzeichnet - was auf Reaktionen bezüglich des "Brexit" zurückzuführen sein kann. Insgesamt gab es mit 3.952 Einbürgerungen 14,7% mehr als im Vorjahr, davon 1.604 aus EU-Ländern.

Maximilian und Emilia wieder die beliebtesten Baby-Vornamen

Gruppe von Babys, Foto: Aliaksei Lasevich / Shutterstock.com
Foto: Aliaksei Lasevich / Shutterstock.com

2017 gab es 17.629 Geburten, wovon mit 1.200 die meisten auf den Stadtbezirk Neuhausen-Nymphenburg entfielen. Was die Namenswahl angeht, setzten die Münchner Eltern bei den Burschen oftmals auf den Klassiker Maximilian. Bei den Mädchen war wieder Emilia der beliebteste Vorname. Die Zahl der Kitas wuchs 2017 um 24 auf 1.457.

Und das Jahrbuch hat noch viele weitere bemerkenswerte Fakten zu bieten. Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass es in München Ende 2017 immerhin 284 Personen gab, die älter als 100 Jahre alt waren? Oder dass mit 191.190 PKWs die Neuzulassungen um 3.826 Fahrzeuge zurückging?

Wer das Statistische Jahrbuch zum Preis von 18€ käuflich erwerben möchte, kann das beim Statistischen Amt in der Schwanthalerstraße 68 tun oder per E-Mail anfragen. Es gibt aber auch ein Bestellformular für das Internet.

Hier gibt es weitere Infos zum Statistischen Jahrbuch 2018 und alle Fakten auf einen Blick

Mehr Aktuelles aus München

Top