Riesenrad ist eröffnet: So finden die Münchner das Hi-Sky

Der Blick über München aus dem Riesenrad., Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

30-Minuten-Fahrt zeigt die Stadt aus neuer Perspektive

(14.4.2019) Münchens neues Wahrzeichen, das Hi-Sky im Werksviertel, ist seit Sonntag für alle geöffnet. Wie den Münchnern die 30 Minuten lange Fahrt mit dem neuen Riesenrad gefällt und wie sie die Aussicht finden: Wir haben uns vor Ort umgehört.

„Der Rundumblick ist berauschend!“

Eröffnung des Riesenrads in München., Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Maria und Christof sind aus dem Lehel zum Riesenrad Hi-Sky im Werksviertel gekommen und freuen sich, dass das Wetter mitgespielt hat: „Der Rundumblick ist schon berauschend. Wir hatten Glück, dass das Wetter so schön war. Wir haben alles gesehen, wo wir wohnen, wo wir arbeiten … München ist schon wirklich schön!“

Bilder vom Ausblick und vom Inneren der Gondeln.

Eine Fahrt besteht aus einer Umdrehung und dauert eine halbe Stunde. Wir wollten wissen, ob Maria und Christof das lang vorkam. „Nee, ich war überrascht, als ich auf die Uhr geschaut hab, dass es doch fast exakt 30 Minuten waren.“
 

 

„Den Ausblick hat man nicht mal vom Alten Peter!“

Eröffnung des Riesenrads in München., Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Martin ist aus der Nachbarschaft zur Eröffnung geradelt und ist begeistert: „Schon beeindruckend, die Aussicht über München, über die großen Baustellen im Werksviertel und über die Stadt. Der Eindruck ist schon außergewöhnlich, den hat man nicht mal vom Alten Peter. Es ist zwar etwas langsam, wäre schön, wenn die Gondel zweimal rumfahren würde, aber trotzdem: Sehr beeindruckend!“
 

„Für uns Münchner gibt’s zwei Euro Rabatt!“

Eröffnung des Riesenrads in München., Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Janine kommt aus Neuhausen und ist positiv überrascht: „Mir hat das sehr viel Spaß gemacht. Am Anfang dachte ich, hey, das fährt so langsam, das zieht sich bestimmt ewig in die Länge, aber ich muss sagen: Es ist sehr kurzweilig und man hat einen sensationellen Blick über die Stadt.“ Und sie hat noch einen besonderen Tipp für die Einheimischen: „Was für mich als Münchnerin besonders toll ist, ich bekomme zwei Euro Rabatt, man darf nur den Personalausweis nicht vergessen!“

Wie lange das Hi-Sky im Werksviertel steht und alle weiteren wichtigen Infos zum Riesenrad
 

Video: Das sagen die Münchner über ihre erste Fahrt mit dem Hi-Sky

Mehr Aktuelles aus München

Top