Mehr Grün für München: Neuer Landschaftspark in Berg am Laim eröffnet

Der neue naturnahe Park in Baumkirchen Mitte in Berg am Laim, Foto: muenchen.de / Philipp Hartmann
Foto: muenchen.de / Philipp Hartmann

Was der Park im neuen Stadtquartier Baumkirchen Mitte bietet

(22.5.2019) München ist seit Mittwoch um einen naturnahen Park in Baumkirchen Mitte reicher. Das neue Stadtquartier auf dem ehemaligen Bahnbetriebswerk in Berg am Laim schafft viel Raum zum Wohnen, Arbeiten und für Freizeiterholung. Der Landschaftspark nimmt darin die Hälfte des Areals ein - und beheimatet nicht nur seltene Tiere... Wann Ihr bei einer Führung dabei sein könnt.

Birken, Aussichtsplattformen und besondere Pflanzenarten

Die feierliche Eröffnung des neuen naturnahen Parks, Foto: muenchen.de / Philipp Hartmann
Foto: muenchen.de / Philipp Hartmann

Stadtbaurätin Dr. (I) Elisabeth Merk (Foto Mitte) freute sich, ihren heutigen Geburtstag an einem so besonderen Ort zu feiern: Gemeinsam mit Stefan Ondracek (CA Immo Deutschland, Foto 2.v.l.) und dem Vorsitzenden des Bezirksausschusses 14 Berg am Laim, Robert Kulzer (Foto rechts), eröffnete sie den neuen naturnahen Park. Pünktlich zur feierlichen Eröffnung hatte der Regen aufgehört und so lockte der Park schon einige neugierige Besucher an. In öffentlichen Führungen bekamen zahlreiche Bürger erste Einblicke in das Gebiet.

Und was ist geboten? Birken spenden im Sommer Schatten, aber auch Sonnenanbeter dürfen sich über offene Flächen mit Aussichtsplattformen freuen. Diese erreicht man über Stege, um die empfindliche Natur nicht zu beschädigen. Infotafeln beschäftigen sich mit dem Thema Naturschutz, denn gerade die Trockenstandorte von stillgelegten Gleisanlagen sind ein besonderer Lebensraum für seltene Tierarten. Die Stadtbaurätin zeigte sich sehr zufrieden: "Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ich wünsche dem Park und dem Quartier eine gute Zukunft."

Wer will, kann sich im Park auch über die Geschichte des Ortes informieren, der von der Bahnschneise und dem Lehmabbau im 19. Jahrhundert geprägt ist. In unmittelbarer Nähe, auf der bebauten Hälfte des Areals, findet man begrünte Höfe und Dachgärten auf den Wohngebäuden. Kinder können sich auf zwei öffentlichen Spielplätzen austoben.

Baumkirchen Mitte - so heißt das Stadtquartier, das in den letzten Jahren in Berg am Laim entstanden ist. Auf dem 13 Hektar großen Gelände des ehemaligen Bahnbetriebswerks IV sind rund 560 Wohnungen, 650 Arbeitsplätze und zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten entstanden. Die Hälfte des Areals blieb bewusst unbebaut - und soll künftig eine Menge Lebensqualität bieten.

Mehr Infos zum Projekt

Führung durch den Park am 24.5.

Der neue naturnahe Park in Baumkirchen Mitte in Berg am Laim, Foto: muenchen.de / Philipp Hartmann
Foto: muenchen.de / Philipp Hartmann

Wer sich für den Park interessiert, kann am Freitag, 24.5., an einer weiteren Führung teilnehmen. Zwischen 15 und 17 Uhr erläutern Fachleute das naturnahe Konzept. Treffpunkt: Eingang Landschaftspark, Nähe Hermann-Weinhauser-Straße 31.

Der Entwurf für das neue Viertel stammt aus einem städtebaulichen und landschaftsplanerischen Wettbewerb. Das Siegerkonzept entwickelte das Planungsteam Ebner and Friends Architekten (Wien) mit Mahl Gebhard Konzepte, Landschaftsarchitekten (München).

Den Bebauungsplan Baumkirchen Mitte hatte die Vollversammlung des Stadtrats bereits am 18.12.2013 beschlossen.

Mehr Aktuelles aus München

Top