München Marathon: Einschränkungen bei Tram und Bus

Tram 19 fährt vor dem Maximilianeum

Am 13.10. sind zahlreiche Bus- und Tramlinien unterbrochen

(8.10.2019) Wer am Sonntag mit Tram oder Bus in die Innenstadt möchte, sollte mehr Zeit einplanen: Wegen des München Marathons kommt es zu Einschränkungen auf zahlreichen Linien. Welche Strecken besonders betroffen sind.

Fahrgäste sollen auf U-Bahn und S-Bahn ausweichen

Wenn am Sonntag tausende Sportler beim München Marathon durch die Innenstadt laufen, bleibt der öffentliche Nahverkehr davon natürlich nicht unberührt. Es kommt auf zahlreichen Tram- und Buslinien zu teils stundenlangen Einschränkungen. Die MVG empfiehlt generell, nach Möglichkeit auf U-Bahn und S-Bahn auszuweichen und mehr Zeit für die Fahrt einzuplanen. Die U-Bahnlinien U3 und U4 werden durch zusätzliche bzw. längere Züge verstärkt.

Alle Infos zum München Marathon (Kooperation) 

Der Streckenplan des Marathons zum Download (PDF)

Diese Tram- und Buslinien sind betroffen

  • Tram: Betroffen sind die Linien 12, 15, 16, 17, 19, 21, 27 und 28.  Wichtig für Fahrgäste im Zentrum bzw. der Altstadt ist vor allem der Ausfall der Tramlinie 19 zwischen ca. 10:35 Uhr und 16:20 Uhr - dann werden alle Haltestellen zwischen Karlsplatz (Stachus) und Berg am Laim Bahnhof nicht angefahren.
  • Bus: Hier kommt es zu Einschränkungen auf den Linien 53, 54, 55, 58, 59, 62, 68, 100, 132, 144, 145, 154, 155, 183, 184, 185, 187, 188 und 190.  Besonders der CityRing 58/68 ist betroffen - hier entfallen zwischen 9:10 Uhr und 17 Uhr alle Haltestellen zwischen Orleansstraße und Elisenstraße.

Hier gibt es detaillierte Infos zu Einschränkungen auf allen Linien

Mehr Aktuelles aus München

Top