Grünes Licht für Helmut-Dietl-Denkmal in Schwabing

Denkmal für Monaco Franze vor dem Café Münchner Freiheit, Foto: muenchen.de / Michael Hofmann
Foto: muenchen.de / Michael Hofmann Direkt nebem dem Denkmal für Helmut Fischer soll die Statue für Helmut Dietl entstehen

Kult-Regisseur erhält eine Statue vor dem Café Münchner Freiheit

(8.11.2019) Hommage an eine Münchner Legende: Dem verstorbenen Kult-Regisseur Helmut Dietl wird vor dem Café Münchner Freiheit ein Denkmal gesetzt - direkt neben der Statue für Helmut Fischer alias Monaco Franze. Nach langem Hin und Her gibt es nun Grünes Licht für das Denkmal - und es soll nun ganz schnell gehen.

Dietl-Denkmal entsteht direkt neben dem Monaco Franze

Helmut Dietl war zu Lebzeiten ein Stammgast im Café Münchner Freiheit (Anzeige) - kein Wunder, wohnte er doch fast ums Eck in Schwabing. Er traf sich hier mit vielen seiner Schauspieler, nicht zuletzt mit Helmut Fischer, der in Dietls gleichnamiger Serie den "Monaco Franze" verkörperte und zu einer absoluten Münchner Kultfigur machte.

An den 1997 verstorbenen Fischer erinnert seit Ende der 90er Jahre eine Statue vor dem Café Münchner Freiheit, die ihn an einem Tisch sitzend zeigt. Schon bald nach Helmut Dietls Tod im Jahre 2015 wurden Stimmen laut, auch dem Regisseur in unmittelbarer Nähe ein Denkmal zu setzen. Nach langem Hin und Her ist es nun offiziell: Der Kulturausschuss des Stadtrats stimmte der Errichtung des Denkmals gestern zu.

Lust auf einen Kaffee?
In München findet jeder sein Lieblingscafé - hier gibt's den Überblick
Cafés in München

Das Denkmal soll schon in wenigen Monaten fertig sein

Die Bronzeplastik für Helmut Dietl soll der Künstler Nikolai Tregor erschaffen, der in Schwabing kein Unbekannter ist. Denn er hat bereits die Monaco-Franze-Statue modelliert. Die Privatinitiative, die das Projekt mit Spenden finanziert, will jetzt keine Zeit mehr verlieren: Schon im Frühjahr 2020 soll das Dietl-Denkmal vor dem Schwabinger Café stehen. Beziehungsweise sitzen, denn es ist geplant, den Regisseur auf eine Ebene mit seinem Lieblingsschauspieler Fischer zu bringen. Dann sind die beiden Kult-Münchner, die bereits zu Lebzeiten eng befreundet waren, endlich wieder vereint.

Mehr zum Thema

Top