3.000 neue Wohnungen für München geplant

Wohnungsbau in München - Symbolbild, Foto: muenchen.de / Mark Read
Foto: muenchen.de / Mark Read Der Stadtrat hat den Weg für mehrere große Bauvorhaben in München frei gemacht (Symbolbild)

Wohnungsbau: Stadtrat macht Weg für neue Projekte frei

(5.12.2019) München baut! Mit fünf Beschlüssen hat der Planungsausschuss des Stadtrats den Weg für mehr als 3.000 neue Wohnungen im ganzen Stadtgebiet frei gemacht. Wir zeigen, wo in den nächsten Jahren neuer Wohnraum entsteht.

An der Zschokkestraße entstehen über 1.000 Wohnungen

In seiner Sitzung am Mittwoch brachte der Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung des Stadtrats gleich fünf sogenannte Satzungsbeschlüsse auf den Weg, mit denen Baurecht für etwa 2000 Wohnungen geschaffen wurde. Hinzu kommen noch 1100 Wohnungen an der Zschokkestraße in Laim - hier hatte der Stadtrat bereits im Juli einen Entschluss gefällt, der nun offiziell wurde, da bei einer öffentlichen Auslegung der Pläne keine Stellungnahmen eingingen.

Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Ich freue mich, dass wir mit den heutigen Beschlüssen Baurecht für über 3.000 neue Wohnungen in verschiedenen Stadtteilen schaffen. Und, was mir besonders wichtig ist, viele davon werden auch bezahlbar sein.“

Wir zeigen, wo in den kommenden Jahren neue Wohnungen in München entstehen.

Wo Wohnraum entsteht - die Projekte im Überblick

  • 670 Wohnungen in Neuhausen: Nördlich der Schwere-Reiter-Straße am Südende des Olympiaparks baut der Freistaat Bayern kostengünstige Wohnungen für Staatsbeamte. Zusätzlich sollen Kitas und Büros entstehen sowie im nördlichen Bereich eine Grünfläche, die direkt an den Olympiapark grenzt. 
  • 341 Wohnungen in Neuhausen: Im Kreativquartier an der Dachauer Straße entsteht Wohnraum für die Stadtwerke München - inmitten eines bunten Quartiers. Denn die denkmalgeschützten Jutierhalle und Tonnenhalle sollen renoviert und kulturell bzw. für die Kreativwirtschaft genutzt werden.
  • Rund 200 Wohnungen in Sendling: Die städtische Wohnungsbaugesellschaft GWG baut entlang der Plinganserstraße eine Siedlung mit Kita, Nachbarschaftstreffs, kleinen Gewerbeeinheiten und Innenhöfen samt Erholungsflächen. 
  • Etwa 665 Wohnungen in Ramersdorf-Perlach: Die aus den 1950er Jahren stammende Siedlung an der Haldenseestraße soll abgebrochen und neu gebaut werden. Zwei Kitas, Läden, soziale Einrichtungen und Grün- und Freizeitflächen werden schon ab 2020 entstehen. Auch hier ist die  GWG zu Gange. 
  • 610 Wohnungen in Feldmoching: Im Münchner Norden entsteht zwische Hochmuttinger und Herberstraße ein großes Wohnquartier. 220 der Wohnungen entstehen im geförderten Wohnungsbau. Zwei Kitas und großzügige öffentliche Grünflächen sind vorgesehen - außerdem Möglichkeiten zur Nahversorgung und ein Bolzplatz. 

 Die Projekte der Münchner Stadtentwicklung im Überblick

Mehr Aktuelles aus München

Top