MVV: Das 365-Euro-Ticket für Schüler und Auszubildende kommt

Bus und S-Bahn, Foto: MVV GmbH
Foto: MVV GmbH

Der ÖPNV wird für junge Münchner günstiger

(6.12.2019) Im Sommer 2020 wird der öffentliche Nahverkehr für Schüler und Auszubildende voraussichtlich deutlich günstiger. Das MVV-Gremium hat heute die Einführung eines verbundweiten 365-Euro-Tickets für Schüler/innen und Auszubildende beschlossen. Was geplant ist und wie es weitergeht...

Was Ihr zu dem neuen Ticket wissen müsst

Wann soll das 365-Euro-Ticket eingeführt werden?
Zum Beginn des neuen Ausbildungs- und Schuljahres am 1. August 2020.

Wer profitiert von dem Ticket?
Rund 360.000 Jugendliche (Schüler und Auszubildende) zahlen nur noch 365 Euro für alle Busse und Bahnen im gesamten MVV-Verbundbereich - das entspricht 1 Euro pro Tag. Es gilt unabhängig vom Schulort - auch für private Fahrten.

Wer muss der Entscheidung noch zustimmen?
Der Münchner Stadtrat und die acht Kreistage der Verbundlandkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding, Freising, Fürstenfeldbruck München und Starnberg werden in den nächsten Monaten über die Einführung abstimmen. Der MVV sorgt für die rechtliche und vertriebliche Umsetzung.

Wer gleicht die Kosten für das 365-Euro-Ticket aus?
Durch das günstige Angebot wird der MVV im ersten Jahr rund 30 Millionen Euro an Einnahmen verlieren. Zwei Drittel zahlt der Freistaat, das restliche Drittel übernehmen die Landeshauptstadt und die MVV-Landkreise je nach Schülerzahlen.

Was die MVV Gesellschafter sagen

Oberbürgermeister Dieter Reiter, Foto: Presseamt / Nagy
Foto: Presseamt / Nagy

Der Vorsitzende der MVV-Gesellschafterversammlung, Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Das Ticket gilt immer, egal ob auf dem Weg in die Schule oder abends in den Club, und ist damit ein weiteres gutes Argument dafür, das Auto stehen zu lassen und lieber mit Bus, U-Bahn oder Tram zu fahren.“

Der Bayerische Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr Dr. Hans Reichhart: „Das 365-Euro-Ticket für Schüler und Auszubildende ist eine riesige Chance, jungen Leuten einen Zugang zum ÖPNV zu ermöglichen und sie nachhaltig dafür zu begeistern. Wir stärken damit auch den ländlichen Raum.“

Der MVV-Geschäftsführer Dr. Bernd Rosenbusch: „Nach der Tarifreform, die in der kommenden Woche im MVV umgesetzt wird, ist das 365-Euro-Ticket ein weiteres starkes Signal für die Verkehrswende, die unsere Gesellschafter tatkräftig unterstützen.“

Mehr Aktuelles aus München

Top