Corona-Bürgertelefon 089-233-44740 | www.muenchen.de/corona

Coronavirus in München: Die aktuelle Entwicklung

Forscher in China, Foto: Ma Ping/XinHua/dpa
Foto: Ma Ping/XinHua/dpa

Update Coronakrise: Entwicklung der Zahl der Coronavirus-Fälle

(30.3.2020) Das Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München informiert über die Entwicklung der Zahl der Coronavirus-Fälle.

In München wurden am Montag, 30. März (Stand 13.30 Uhr), 245 neue Corona-Fälle bestätigt. Damit sind in der Landeshauptstadt aktuell insgesamt 2.501 Infektionen gemeldet.

In diesen Zahlen enthalten sind 250 Personen, die bereits geheilt sind, sowie leider auch ein vierter und fünfter bestätigter Todesfall: Ein 68-jähriger Münchner sowie eine 66-jährige Münchnerin sind an COVID-19 verstorben.

Am Montag vergangener Woche (23.3.) waren es – einschließlich der Meldungen vom Sonntag – 274 neue bestätigte Corona-Infektionen gewesen (gesamt 1.316).

Unter 089/233-44740 hat die Stadt ein Bürgertelefon eingerichtet, das täglich – auch am Wochenende – von 8 bis 20 Uhr Fragen zum Coronavirus beantwortet.

Hier gibt es alle Informationen der Landeshauptstadt mit der aktuellen Entwicklung der Zahl der Coronavirus-Fälle in München sowie hilfreiche Kontaktadressen: muenchen.de/corona

Diese Geschäfte und Dienstleister sind jetzt für Euch da
Hier könnt Ihr in München trotz Corona noch einkaufen - #muenchenhältzamm
Die große Übersicht

Corona-Testergebnisse: Infizierte werden schnellstmöglich kontaktiert

Das Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) wies am 27.3. erneut darauf hin, dass Personen, die positiv auf Corona getestet wurden, vom RGU schnellstmöglich telefonisch kontaktiert werden.

Gesundheitsreferentin Stephanie Jacobs: „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten jeden Tag auf Höchsttouren daran, die uns gemeldeten positiv getesteten Personen so rasch als möglich zu kontaktieren.“ Das RGU erhält Meldungen über positiv getestete Coronafälle von den testenden Laboren. Das RGU kontaktiert die infizierte Person, ordnet Quarantäne mündlich an, erfragt den Gesundheitszustand und erteilt notwendige Informationen. Alle positiv Getesteten können sofort rund um die Uhr bei Symptomen einen vom RGU organisierten medizinischen Dienst kontaktieren.

Das RGU erhält jedoch keine negativen Testergebnisse im ambulanten Bereich, also für Personen, die über die Hausärztin, den Hausarzt oder über die Kassenärztliche Vereinigung Bayern (KVB) einen Test haben vornehmen lassen. Negative Testergebnisse werden deshalb ausschließlich über den Hausarzt oder über die KVB mitgeteilt. Das RGU bittet daher nochmals alle Münchnerinnen und Münchner, dies zu beachten.

Bürgertelefon von Stadt eingerichtet

Unter 089/ 233-44740 hat die Stadt ein Bürgertelefon eingerichtet, das täglich – auch am Wochenende – von 8 bis 20 Uhr Fragen zum Coronavirus beantwortet.

Personen, die in einem Corona-Risikogebiet waren und Symptome wie Fieber und / oder Atemwegsbeschwerden haben, sollten ihre Hausarztpraxis zuerst telefonisch kontaktieren, um eine mögliche Ansteckungsgefahr zu minimieren. Alternativ rufen sie den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116 117 an.

 

Coronavirus: Schulen, Kindergärten und Kitas geschlossen

Die Bayerische Landesregierung hat angeordnet, dass alle Schulen, Kindergärten und Kitas bis zum 19. April geschlossen werden.

Coronavirus: Informationen der Stadt München
Das Referat für Gesundheit und Umwelt zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)
Die Übersicht
X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top