Kunde von muenchen.de

Neues Trikot: FC Bayern trägt das Münchner Kindl in die ganze Welt

Vorstellung des neuen Auswärtstrikots der FC Bayern mit dem Münchner Kindl, Foto: FC Bayern München
Foto: FC Bayern München Vorstellung des neuen Auswärtstrikots mit (v.l.) Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner, FC-Bayern-Vorstandsmitglied Jörg Wacker, Oberbürgermeister Dieter Reiter und dem Münchner Kindl Viktoria Ostler

In München daheim: Das neue Auswärtstrikot des FC Bayern

(20.5.2021) Das Münchner Kindl, das offizielle Stadtwappen, auf dem Auswärtstrikot der Saison 2021/22: Damit zeigt der FC Bayern München, wo seine Wurzeln liegen und wo der Verein daheim ist. Nicht nur Oberbürgermeister Dieter Reiter freut sich über die nun weltweit sichtbare Partnerschaft mit dem deutschen Fußball-Rekordmeister. Wie das neue Away-Trikot aussieht und was dahintersteckt: Alle Infos gibt's hier!

Im Auftrag des Referats für Bildung und Sport

Dieser Beitrag über den FC Bayern München ist vom Referat für Bildung und Sport (RBS) beauftragt. Die Inhalte wurden zwischen dem RBS und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.

Away-Trikot: Münchner Kindl ist 2021/22 bei den Auswärtsspielen dabei

Meisterfeier des FC Bayern in den neuen Auswärtstrikots, Foto: Christian Kolbert kolbert-press Pool / imago
Foto: Christian Kolbert kolbert-press Pool / imago Meisterfeier im neuen Dress: Die Bayern feiern im Trikot mit dem Münchner Kindl.

Seine Premiere feierte es am Samstag, 22.5., beim letzten Bundesligaspiel 2020/21 in Arena – mit dem Höhepunkt der Meisterfeierlichkeiten: Das neue Away-Trikot des FC Bayern, erstmals eingesetzt bei diesem besonderen Heimspiel. Von nun an wird es regelmäßig zu sehen sein, von der Bundesliga bis zur Champions League, von Dortmund bis Liverpool und auf den Bildschirmen zur besten Sendezeit – bei allen Auswärtsspielen des FC Bayern wird das Münchner Kindl in der Saison 2021/22 mit dabei sein. Die Symbolfigur für die bayerische Landeshauptstadt prangt unübersehbar auf der Rückseite der neuen, schwarzen Auswärtstrikots. Das elegante Design wird geprägt durch goldene Schrift und feine weiße Punkte in dezenter Rautenoptik.

Die ganze Welt sieht jetzt direkt an den Spielern, was schon viele Jahrzehnte untrennbar zusammengehört: der deutsche Rekordmeister, einer der erfolgreichsten Fußballklubs der Welt, und München als liebens- und lebenswerte Stadt mit hoher Wirtschaftskraft. 

Video: Vorstellung des Away-Trikots mit dem Münchner Kindl

OB Dieter Reiter: FC Bayern ist ein „guter Botschafter Münchens“

OB Dieter Reiter und Karl-Heinz Rummenigge., Foto: Landeshauptstadt München
Foto: Landeshauptstadt München Der Mann mit der Nr. 12: Karl-Heinz Rummenigge (re.) überreicht OB Reiter das neue Trikot.

Das freut nicht nur Viktoria Ostler, die seit 2016 das Münchner Kindl bei Anlässen wie dem Anzapfen auf dem Oktoberfest oder dem Sommer in der Stadt verkörpert. Als eine der ersten durfte sie das neue Auswärtstrikot tragen.

Auch OB Dieter Reiter ist begeistert vom edlen Design des Trikots. Seit seiner Kindheit ein Bayern-Fan, ist Münchens Oberbürgermeister besonders angetan von der nun offiziell vereinbarten Partnerschaft zwischen dem Rekordmeister und der Landeshauptstadt – und darüber, dass die Bayern künftig das Stadtwappen bei den Auswärtsspielen tragen: „Der FC Bayern München ist immer ein Botschafter der Stadt München, und er ist ein guter Botschafter. Und deswegen freue ich mich wirklich sehr, dass er das jetzt auch auf dem Trikot zum Tragen bringt.“

Denn es gebe weltweit drei Faktoren, die signifikant mit München in Verbindung gebracht werden und international für München stehen: „Es ist ein Autohersteller, es ist ein großes Volksfest –und es ist der FC Bayern München."

Besondere Freude für den OB: Einen Tag nach der Meisterfeier empfing er eine (coronabedingt nur kleine) Delegation des FC Bayern – und durfte sich über ein Trikot mit der Nummer 12 und der Aufschrift Reiter freuen, das ihm Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge überreichte. Reiter hatte Rummenigge sowie Präsident Herbert Hainer, Sportvorstand Hasan Salihamidžić, Trainer Hansi Flick und Kapitän Manuel Neuer in den Kleinen Sitzungssaal des Rathauses geladen – die Bayern durften sich zum dritten Mal nach 2001 und 2013 ins Goldene Buch der Landeshauptstadt eintragen.

Wirtschaftsreferent Baumgärtner: „Partnerschaft auf Augenhöhe“

Awaytrikot des FC Bayern München, Foto: FC Bayern München AG
Foto: FC Bayern München AG

Zurück zum Away-Trikot mit dem Münchner Kindl: Im „dreistelligen Millionenbereich“ beziffert Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft, den wirtschaftlichen Wert des FC Bayern für die Stadt München. Schließlich kommen zahlreiche Fans aus ganz Deutschland und aus fernen Ländern extra in die Stadt, um Spiele des Rekordmeisters zu sehen, sie übernachten in Hotels und kaufen in der Innenstadt ein. Der FC Bayern profitiert aber ebenso vom Bekanntheitsgrad und der Beliebtheit Münchens, sagt Baumgärtner: „Deshalb ist es, glaube ich, eine Partnerschaft auf Augenhöhe, die wir da eingegangen sind. Und dieser Partnerschaft jetzt zu leben und mit Leben zu füllen, das wird die Aufgabe für die nächsten Jahre.“ 

„Together in Munich. Together in the World" mit dem Münchner Kindl

Jörg Wacker, Vorstandsmitglied des FC Bayern, erzählt, wie es zum „Together in Munich. Together in the World“-Trikot mit dem Stadtwappen kam: Ursprünglich wollte man einen Fanschal mit dem Münchner Kindl darauf machen. Daraus entstand schnell die Idee, diese Partnerschaft größer aufzuziehen. „Man muss für den FC Bayern schon sagen: Unser Trikot ist unser Heiligtum. Wir haben aber auch – und gerade das verdeutlicht die Enge der Verbundenheit zur Stadt München – gesagt, wir nehmen das Münchner Kindl auf unser Heiligtum, unser Trikot.“ Wacker freut sich über den nun offiziell gemachten Deal: „Eine tolle Kombination, eine tolle Partnerschaft“.
 

Beim letzten Saisonspiel: Premiere fürs neue Away-Trikot

Robert Lewandowski und David Alaba in den neuen Auswärtstrikots, Foto: Christian Kolbert kolbert-press Pool / imago
Foto: Christian Kolbert kolbert-press Pool / imago Alaba, Lewandowski und das Stadtwappen – über dem FC-Bayern-Schriftzug.

Am 22. Mai 2021 konnte man das neue Trikot erstmals bei einem Match sehen: Die Meisterkicker des FC Bayern trugen es beim 5:2 im letzten Saisonspiel gegen den FC Augsburg zum ersten Mal tragen – und dann natürlich auch bei den Feierlichkeiten zur 31. Deutschen Meisterschaft der Bayern. Auch das ist eine Besonderheit: Normalerweise präsentiert der FC Bayern zum Saisonabschluss in der Allianz Arena sein Heimtrikot für die kommende Saison. Für das Münchner Kindl wurde eine Ausnahme gemacht – 2021 feierte erstmals ein Away-Trikot Premiere.

Das Stadtwappen war natürlich auch dabei, als Thomas Müller, Robert Lewandowski, Manuel Neuer & Co. die Meisterschale überreicht bekamen – gibt's einen würdigeren Einstand? Die Bayern-Fans jedenfalls sind zuversichtlich, dass das Münchner Kindl im nächsten Jahr auch beim Champions-League-Finale mitspielen wird. 

Wer sich das Trikot gleich selbst überstreifen will, kann es schon jetzt kaufen, unter anderem im Online-Shop des FC Bayern und in ausgewählten adidas und FC Bayern Stores. Im Fachhandel gibt es das Trikot mit dem Münchner Kindl ab dem 27. Mai zu kaufen.

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top