Telekom investiert 500 Millionen in schnelle Netze für München

Timotheus Höttges (l) erklärt Dieter Reiter die Glasfasertechnik., Foto: Sebastian Liebrandt
Foto: Sebastian Liebrandt Telekom-Chef Timotheus Höttges (l.) und OB Dieter Reiter (M.) stellten die Ausbaupläne vor

Glasfaser und Mobilfunk in München: Diese Ausbaupläne hat die Telekom

(10.6.2021) Zusätzlicher Schub für den Ausbau der schnellen Mobil- und Glasfasernetze in München: Die Telekom investiert hierfür bis zum Jahr 2030 insgesamt 500 Millionen Euro. OB Dieter Reiter sieht große Vorteile für die Stadt.

Eigenes Glasfasernetz der Telekom und Ausbau von 5G

Investitions-Turbo für das schnelle Internet in der Landeshauptstadt: Bis 2030 will die Deutsche Telekom in München 500 Millionen Euro für den Bau eines eigenen Glasfasernetzes sowie für den Ausbau des Mobilfunkstandards 5G locker machen. Festnetz-Glasfaseranschlüsse mit bis zu 1Gbit/s sollen so für weite Teile der Bevölkerung entstehen. Zudem wird das gigabitfähige Mobilfunk-Netz im gesamten Stadtgebiet und Umland verstärkt. Für die bereits bestehenden Glasfasernetze der Stadtwerke München und M-Net hat sich die Telekom jetzt auf eine Mitnutzung des Netzes geeinigt. Insgesamt sind bereits etwa 70 Prozent der Münchnerinnen und Münchner an das Glasfasernetz von SWM und M-net angeschlossen.

"Ein Investment auch in die wirtschaftliche Zukunft unserer Stadt"

Die Plane der Telekom wurden am Donenrstag vorgestellt., Foto: Sebastian Liebrandt
Foto: Sebastian Liebrandt OB Reiter (M.) freut sich über das Investment.

Oberbürgermeister Dieter Reiter begrüßt das Engagement der Telekom: "Noch nicht erschlossene Gebiete werden an die neuen Technologien angebunden und in den bestehenden Netzen werden neue Services verfügbar sein. Die Telekom plant dafür ein hohes Investment. Es ist dies ein Investment auch in die wirtschaftliche Zukunft unserer Stadt", freut sich der OB.

Timotheus Höttges, Vorstandsvorsitzender der Telekom sagte bei der Vorstellung der Investitionspläne: "München war, ist und bleibt für die Telekom eine ganz besondere Stadt. Mit unserem führenden Mobilfunknetz, einer gigabitfähigen Glasfaserinfrastruktur und als einer der größten Arbeitgeber stärken wir den Technologie-Standort. Jeder Münchner und jede Münchnerin sollte die Möglichkeit haben, einen Glasfaseranschluss von der Telekom zu bekommen."

Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner: "Wir begrüßen die Investitionsbereitschaft der Telekom in unserer Stadt. München, seine innovativen Unternehmen sowie seine Bürgerinnen und Bürger brauchen eine zukunftssichere Digitalinfrastruktur mit einer stabilen Versorgung in allen Stadtteilen."

Dr. Florian Bieberbach, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke München GmbH erklärte: "SWM und M-net haben bislang rund 500 Millionen Euro investiert. Heute sind schon gut 600.000 Haushalte an unser leistungsstarkes und zukunftssicheres Netz angebunden, bis zum Abschluss des kürzlich erweiterten Ausbaus im Jahr 2023 werden SWM und M-net rund 650.000 Haushalten einen Zugang anbieten können. Mit der Deutschen Telekom haben wir uns über eine zukünftige Nutzung der bestehenden SWM/M-net Glasfaserinfrastruktur durch die Telekom geeinigt."

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top