Anzeige Branchenbuch

Be'er Sheva in Israel ist neue Partnerstadt von München

OB Reiter mit Delegation aus Israel, Foto: Michael Nagy
Foto: Michael Nagy OB Dieter Reiter mit der Delegation aus Be'er Sheva vor den Wappen der Münchner Partnerstädte

Stadtwappen von Be'er Sheva hängt jetzt im Rathaus

(29.7.2022) Ein neues Stadtwappen für den Durchgang zum Prunkhof im Rathaus: Seit Ende Juli hängt dort nun auch das Wappen der israelischen Stadt Be'er Sheva – der jüngsten Partnerstadt Münchens. OB Dieter Reiter und Be'er Shevas stellvertretende Bürgermeisterin Dr. Heftsi Zohar zeigten sich sehr erfreut.

Vertrag zur Städtepartnerschaft bereits 2021 unterzeichnet

Im Juli 2021 wurde der Vertrag zur Städtepartnerschaft unterzeichnet, nun ist die Zusammenarbeit durch das Wappen auch sichtbar. Be'er Sheva ist bereits die achte Partnerstadt Münchens. OB Reiter begrüßte für die Zeremonie eine Delegation aus Israel, zu der neben Be'er Shevas stellvertretender Bürgermeisterin Zohar auch viele Jugendliche gehörten. Es wurden auch Trikots der lokalen Fußballvereine ausgetauscht: Reiter bekam ein Jersey von Hapoel Be'er Sheva, Zohar durfte ein Shirt von Bayern München mit in die Heimat nehmen.

OB Reiter: "Freue mich auf intensiven Austausch"

OB Reiter: „Ich freue mich sehr, dass unsere jüngste Städtepartnerschaft mit Be’er Sheva ein Jahr nach der Vertragsunterzeichnung, die wegen Corona leider nur im Online-Kontakt möglich war, jetzt endlich von Mensch zu Mensch stattfindet. Denn um sich kennenzulernen, zu verstehen und Freunde zu werden, ist der persönliche Austausch unverzichtbar. Ich danke deshalb Dr. Heftsi Zohar für den Besuch in München und freue mich auf einen intensiven und freundschaftlichen Austausch, in dem Menschen vieler Generationen zueinanderfinden.“

Dr. Heftsi Zohar: „Ein Jahr ist seit der Unterzeichnung der Städtepartnerschaft vergangen und ich freue mich sehr, in München zu sein. Es ist eine Partnerschaft, die lebt und sich bewegt! Unser Besuch hier war sehr wichtig für uns; wir haben über Klimawandel, Innovation und Kultur gesprochen und freuen uns auf zukünftige Zusammenarbeit, Wissensaustausch und gemeinsame Aktionen. Ich möchte mich bei der Stadt für den herzlichen Empfang und die große Gastfreundschaft bedanken.“

OB Reiter auf Facebook über die Städtepartnerschaft

Schnell wachsende Cyber-Metropole: Das ist Be'er Sheva

Be'er Sheva liegt im Süden Israels Rande der Negev-Wüste und wird als "Cyber-Hauptstadt" des Landes bezeichnet. Die hier angesiedelte Ben Gurion Universität gilt als eine der besten des Landes. Mit rund 220.000 Einwohner*innen zählt Be'er Sheva zudem zu den größten und auch zu den am schnellsten wachsenden Städten Israels.

Münchens Partnerstädte im Überblick

Be'er Sheva ist die achte Münchner Partnerstadt. Das sind die übrigen sieben Städtepartnerschaften, die teils bereits seit Jahrzehnten bestehen:

  • Edinburgh (seit 1954)
  • Verona (seit 1960)
  • Bordeaux (seit 1964)
  • Sapporo (seit 1972)
  • Cincinnati (seit 1989)
  • Kiew (seit 1989)
  • Harare (seit 1996)

Mehr Infos zu Münchens Partnerstädten gibt es hier

Mehr Aktuelles aus München

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top