Wie Münchener Senioren von den hohen Immobilienpreisen an der Isar profitieren

Nicht nur der FC Bayern München ist an der Isar einsame Spitze in Deutschland. Auch die Immobilienpreise der bayerischen Hauptstadt brechen regelmäßig Rekorde. Ältere Hausbesitzer können jetzt davon profitieren, ohne das Eigenheim verlassen zu müssen.

Um satte zehn Prozent stiegen die Hauspreise in München seit dem vergangenen Jahr: Wer derzeit ein Reihenhaus oder eine Doppelhaushälfte ins Auge fasst, muss im Schnitt 7.800 Euro pro Quadratmeter hinlegen. Das heißt, dass unter 825.000 Euro kaum noch ein Haus in München auf den Markt kommt. In den guten Lagen müssen es oft schon zwei Millionen Euro sein, damit überhaupt über einen Verkauf nachgedacht wird – im Durchschnitt werden dort sogar 3,8 Millionen Euro erlöst.

Wer ein abbezahltes Haus in München sein Eigen nennt, der ist auf dem Papier somit häufig Millionär. Doch das Haus zu verkaufen und auszuziehen, das kommt für viele Münchener nicht infrage – zu schwer wiegen die Verbundenheit mit dem Eigenheim und die Lebensqualität der Bayernmetropole. Doch die Lebensqualität im teuren München hat ihren Preis, und die Rente ist knapp. Die Frage ist deshalb, wie sich das Vermögen aus der Immobilie am sinnvollsten freisetzen lässt. Die Lösung: ein Teilverkauf, mit dem das Betongold in Bargeld verwandelt werden und der Wohneigentümer weiter uneingeschränkt in der Immobilie wohnen bleiben kann.

Die Top-5-Gründe für den Immobilien-Teilverkauf:

  1. Ihre Rente reicht zwar aus, ermöglicht Ihnen aber nicht den gewünschten Lebensstandard.
  2. Ein Großteil Ihres Vermögens ist in der Immobilie gebunden – und für einen altersgerechten Hausumbau reicht das Bargeld gerade nicht aus.
  3. Ihre private Altersvorsorge fällt aufgrund der niedrigen Zinsen doch deutlich geringer aus als geplant.
  4. Sie haben noch viel vor, für Ihren sorgenfreien Ruhestand wünschen Sie sich einen größeren finanziellen Spielraum.
  5. Sie würden gerne Ihre Kinder oder gar schon die Enkelkinder bei ihrer Lebensplanung, vielleicht dem Erwerb der eigenen Immobilie, unterstützen.

Ohne Sorgen teilverkaufen

Die Deutsche Teilkauf hat bestehende Teilverkaufs- und Immobilienverrentungsmodelle analysiert und ein transparentes sowie faires Teilverkaufsmodell für Senioren in Deutschland entwickelt. Basis des Modells ist das absolut sichere Nießbrauchrecht. Dieses über 600 Jahre alte Recht ermöglicht es Immobilienbesitzern, ihr Haus komplett oder teilweise zu verkaufen und trotzdem die Entscheidungshoheit zu behalten – ein Leben lang. Durch die Eintragung des Nießbrauchs in Abteilung II im Grundbuch bleibt der Verkäufer bis zum Lebensende wirtschaftlicher Besitzer seiner Immobilie. Selbst wenn er auszieht, weil er im Alter zum Beispiel lieber in südlichen Gefilden leben möchte oder in ein Pflegeheim muss, hätte er das Recht, seine Wohnung oder sein Haus zu vermieten und die daraus erwirtschafteten Mieterträge zu behalten.

Aufgrund der Rekordpreise am Münchener Immobilienmarkt können Ruheständler gerade jetzt gutes Geld verdienen.

Neugierig geworden? Nutzen Sie gern für ein erstes unverbindliches persönliches Angebot den Rechner auf dieser Seite und erfahren Sie, was Sie sich demnächst leisten könnten.

Bildergalerie: Beispielrechnung

Wie funktioniert der Teilverkauf?

Teilverkäufer können bis zu 50 Prozent ihrer Immobilie an die Deutsche Teilkauf verkaufen. Dadurch bleiben die Verkäufer weiterhin Haupteigentümer der Immobilie und haben das Sagen. Die Deutsche Teilkauf ist lediglich stiller Miteigentümer.

Mit dem Verkauf der Immobilie zum Marktpreis – hierfür werden unabhängige zertifizierte Gutachter auf Kosten der Deutsche Teilkauf bestellt – können Ruheständler einen Teil des in der Immobilie gebundenen Vermögens in Bargeld verwandeln. Für die Nutzung des verkauften Anteils zahlen die Teilverkäufer eine Art Miete, das Nutzungsentgelt. Damit ist gesichert, dass auch der Verkäufer kein Interesse daran hat, dass die Bewohner die Immobilie vorzeitig verlassen.

Wenn der Hauseigentümer es wünscht oder verstirbt und der Partner nicht mehr weiter im Haus leben möchte, kümmert sich die Deutsche Teilkauf um die komplette Verkaufsabwicklung – damit ist ein Bestpreis garantiert. Der Verkaufserlös wird dann gemäß der Eigentumsverteilung aufgeteilt.

Teilverkäufer sollten aber unbedingt die Angebote am Markt vergleichen, denn viele Anbieter verlangen etwa für die Abwicklung des Gesamtverkaufs eine Pauschale in Höhe von 3,5 bis 6,5 Prozent des Immobilienwerts – das kann Ihren Verkaufserlös um mehrere zehntausend Euro schmälern.

Senioren können ihre Lebensqualität deutlich steigern, wenn sie ihr Haus teilverkaufen.

Teilverkauft – ganz selbstbestimmt leben

Mit dem Immobilien-Teilverkauf können Münchner Eigenheimbesitzer im Alter die finanzielle Flexibilität schaffen, die sie brauchen, um sich ihre Lebenswünsche zu erfüllen. Sei es der altersgerechte Umbau des Hauses, die Unterstützung der Kinder beim Kauf des eigenen Hauses oder der eine oder andere „Extra-Wunsch“. Dank unseres Teilverkaufsmodells können Senioren genau die Summe aus ihrem Immobilienvermögen freisetzen, die sie auch brauchen – und das Beste daran: Sie können weiter wie bisher im eigenen Haus wohnen, ohne Einschränkungen und ohne Einmischung von außen.

Fordern Sie ganz einfach hier Ihr persönliches Infopaket mit allen Informationen rund um den Immobilien-Teilverkauf an:

mehr Infos zu Deutsche Teilkauf
Sie möchten mehr praktische Tipps und Informationen rund um den Immobilien-Teilverkauf und Ihr Eigenheim erhalten? Dann ist unser Blog „Teilverkauf Aktuell“ genau richtig für Sie.

Bewertungen zu Deutsche Teilkauf

0
Derzeit keine Bewertungen vorhanden