Human Resources im Start-up – Personalmanagement in Gründungsunternehmen

Der Faktor Mensch spielt auch in jungen Unternehmen eine entscheidende Rolle. Doch im Kontext von Start-ups kommen besondere Herausforderungen dazu.
Das Augenmerk richtet sich bei Start-ups häufig auf den Gründer oder das Gründungsteam, da sie als einer der zentralen Faktoren für den Erfolg von Unternehmensgründungen angesehen werden. Für viele Venture Capitalists ist das Gründungsteam sogar wichtiger als die eigentliche Idee selbst.

Auf den Punkt brachte dies beispielsweise Eugene Kleiner von Kleiner Perkins, einer der renommiertesten Wagniskapitalfirmen aus dem Silicon Valley: „I invest in management, not ideas.“ Neben dem Gründungsteam bestimmen aber auch die weiteren Mitarbeiter den Erfolg (oder Misserfolg) des jungen Unternehmens.

Die klassischen Bereiche des Personalmanagements – Gewinnung, Motivation und Entwicklung von Mitarbeitern – sind auch bei Unternehmensgründungen von zentraler Bedeutung. Allerdings zeigen Untersuchungen, dass der Personalentwicklung in jungen Unternehmen deutlich weniger Aufmerksamkeit gewidmet wird als den beiden anderen Bereichen. Der Grund hierfür liegt häufig in der starken operativen Belastung des Personals während des Unternehmensaufbaus, die zeitintensive Schulungen kaum zulässt. Ebenso spielen die Kosten solcher Maßnahmen eine wichtige Rolle. Aufgefangen werden könnte dies zumindest teilweise durch interne Maßnahmen der Personalentwicklung wie „Training on the job“ und dem Coaching durch Mitglieder des Managementteams.

Wie gehen Sie mit Ihren Mitarbeitern um?

Entweder: Egal, wir machen das jetzt einfach!

Oder – über eine spezifische, schnelle, günstige und kompetente Microberatung für Start-up und KMU!

Die Personalarbeit auf dem Weg vom Startup zu einem erfolgreichen KMU verändert sich. Sie muss mehr Standardisierung und Prozesse abbilden. Es kommen ständig neue Herausforderungen, mit dem ein Start-up schnell wachsen und lernen können muss. Zu Beginn beschäftigt ein Start up vor allem die Administration und das Recruiting. Das ist auch später wichtig, aber man muss zuätzlich die HR-Arbeit strategischer planen und nachhaltige Prozesse einführen. Bedenken Sie z. B. was ein eingestellter aber nicht passender Mitarbeiter nach der Kündigung insgesamt gekostet hat. Und der Neue ist dann noch gar nicht da, geschweige denn eingearbeitet! Umso früher sie mit professioneller Unterstützung beginnen, desto eher vermeiden Sie später teure Fehler und falsche Entwicklungen. Wir unterstützen Sie kostengünstig dabei!

Wir unterstützen und beraten Sie entlang der Personalkernprozesse:

mehr Infos zu Hotline für Personalmanagement

Informationen zur Barrierefreiheit

Bewertungen zu Hotline für Personalmanagement

0
Derzeit keine Bewertungen vorhanden