Gisela Cordes

Dorn und Breuß - Ausbildung bei Helmut Koch und Dieter Dorn sowie Assistenz bei und Autorisierung durch Dieter Dorn. Zwei Jahre Ausbildung in körperorientierter Psychotherapie (Deep Draining) bei Gerda Boyesen, anschließend zwei Jahre Supervision bei Dorothe Mathews. Ausbildung zur spirituellen Heilerin bei Pat Angove u. Jennifer Hart. Die Erkenntnisse aus diesen Ausbildungen inspirierten mich zur Weiterentwicklung der Breuß-Massage zur SelaCor®-Massage.

 

Telefonisch bin ich (mit wenigen Ausnahmen) Montags bis Freitags von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr zu erreichen. Bitte sprechen Sie Ihre Anfrage oder Ihr Anliegen nötigenfalls auch aufs Band, Sie werden so bald wie möglich zurückgerufen.

  • SelaCor®-Methode nach Breuß und Dorn
  • Cranio-Sacral-Therapie
  • Enderlein-Therapie
  • Körperorientierte Psychotherapie- verfahren nach Gerda Boyesen
  • Klassische Homöopathie und Naturheilverfahren
  • Coaching; wertorientierte Selbstwertstärkung
  • Supervision
  • Reconnection - Reconnection Feeling Eric Pearl München
  • Dorn Massagen München
  • Selacor Massage München
  • Breuß Massage München
  • Meridian Linen - Rückenverbindung

  • SelaCor®-Methode nach Breuß und Dorn
  • Körperorientierte Psychotherapie nach Gerda Boyesen
  • Prozessorientierte und Klassische Homöopathie
  • natürliche Heilverfahren
  • Coaching
  • Supervision
  • Hypnotherapie
  • Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson (AHAB)

Seminare und Kurse

  • SelaCor®pädie-Seminare – Heilung über die Wirbelsäule
  • Veranstaltungen zur Homöopathie
  • Kurse zur Selbsterfahrung

 Die Kurse und Seminare sind gedacht für:

  • Familienmitgliedern von Bandscheibengeschädigten
  • für alle Personen mit Bandscheibenschäden
  • Rekonvaleszenten
  • Gesundheitsbewusste
  • Sportler
  • Heilpraktiker, Ärzte u. Therapeuten
  • sowie allen Interessierten und zur Vorbeugung

https://www.selacor.de/

SelaCor®-Methode nach Dorn und Breuß

Die SelaCor®-Methode nach Dorn und Breuß "Aus dem Herzen durch die Hände über den Körper für die Seele"

Die SelaCor-Methode setzt sich zusammen aus der SelaCor®-Massage (nach Breuß) und der SelaCor®-manuell-Methode (nach Dorn) und definiert sich bereits über den Untertitel: "Aus dem Herzen durch die Hände über den Körper für die Seele".

Das bedeutet, wer  mit der SelaCor®-Massage und der SelaCor®-manuell-Methode arbeitet, braucht ein offenes, dem Patienten zugewandtes Herz sowie einfühlsame und sensible Hände. Mit diesem „Handwerkszeug“ werden Muskelverspannungen gelöst, um auf sanfteste Art Beinlängendifferenzen auszugleichen, Beckenschiefstände zu korrigieren und Wirbel wieder in ihre normale Position "gleiten" zu lassen (SelaCor® -manuell). Dabei kann es auch bei entsprechender Bereitschaft zu einer Zwiesprache des Patienten mit seinem eigenen Körper kommen, was zu einer erhöhten Körperwahrnehmung und daraus resultierenden verstärkten Heilungsbereitschaft führt.

Eine vollkommen für sich alleinstehende, die SelaCor®-manuell–Methode aber ideal ergänzende Behandlung ist die SelaCor®-Massage, die in einzigartiger Weise die Breußmassage mit der Akupunktmassage nach Penzel verbindet. Hierbei wird in erster Linie die Wirbelsäule, in zweiter Linie der Rücken sehr sanft und einfühlsam mit reichlich Johanniskrautöl auf der Basis von Olivenöl „massiert“. Die Folgen können bereits Wirbelkorrekturen sein sowie eine Regeneration der Bandscheiben. Praktisch immer berichten die Patienten von einer Tiefenentspannung und einem Gefühl der Leichtigkeit während und auch anhaltend nach der Massage. Und sehr häufig wird auch eine Schmerzfreiheit erreicht, die – je nach Schwere der Erkrankung – auch immer länger anhält.

Die SelaCor®-Massage ist geprägt von der Anbindung an eine höhere Energiequelle. Der/die SelaCor®-Masseur/in macht sich mit Hilfe meiner SelaCor®-Atemtechnik zum Kanal für kosmische Energie, die während der Massage  dem Patienten zur Verfügung steht. Damit erklärt sich der vierte Aspekt: für die Seele.





Ego-Therapie in München

Die „Ego-Therapie“ entwickelte ich bereits 1990 aus der „Pränatalen Fußmassage“ (PFM).

Die PFM ist eine Sonderform der Fußreflexzonenmassage und bezieht sich ausschließlich auf den Reflexzonenbereich der Wirbelsäule an den Füßen. In der Wirbelsäule sind alle vorgeburtlichen Erinnerungen gespeichert.

Mit PFM ist es möglich, von der Mutter übernommene Eindrücke und Erinnerungen aus der vorgeburtlichen Zeit wieder zu löschen. Um diesen Prozess abzukürzen und gleichzeitig neue, positive Eindrücke zu verankern, verbinde ich die PFM mit „Schamanischem Träumen“  was zur Bezeichnung „Ego-Therapie“ geführt hat.

Warum „Ego-Therapie“?

Weil ein unterentwickeltes Ego nicht in der Lage ist, irgendwann einmal über sich hinauszuwachsen. Es leidet immer Hunger. Einem hungrigen Kind, das nach Essen schreit, kann man nicht sagen, es solle zuerst einmal aufhören, zu schreien, es braucht etwas zu essen, damit es nicht verhungert. Ein Ego, das noch nie sein durfte, kann nicht noch kleiner werden, es muss erst einmal wachsen und sein dürfen. In der „Ego-Therapie“ darf das Ego wachsen, um eines Tages vielleicht sogar über sich hinaus zu wachsen.


Ausbildung in Selacor & Dorn Breuß München

Ausbildung in Selacor & Dorn Breuß München

Ausbildung in Selacor & Dorn und Breuß in München

Gisela Cordes Heilpraktikerin

Amalienstr. 71

80799 München

Tel.: 089 - 30 00 20 35

Fax: 089 - 30 00 20 37

Selacor®pädie

ist eine Methode zur inneren Aufrichtung des Menschen durch die äußere Aufrichtung und beruht auf den Grundlagen von Dorn und Breuß. Wer mit SelaCor®pädie arbeitet, braucht erstens ein offenes, dem Patienten zugewandtes Herz sowie zweitens einfühlsame und sensible Hände. Mit diesem „Handwerkszeug“ werden Muskelverspannungen gelöst, um auf sanfteste Art Beinlängendifferenzen auszugleichen, Beckenschiefstände zu korrigieren und Wirbel wieder in ihre normale Position gleiten zu lassen (SelaCor®-Dorn-Methode). Dabei kann es - drittens - bei entsprechender Bereitschaft auch zu einer Zwiesprache des Patienten mit seinem eigenen Körper kommen, was zu einer erhöhten Körperwahrnehmung und daraus resultierenden verstärkten Heilungsbereitschaft führt.

Eine vollkommen für sich allein stehende, die SelaCor®-Dorn–Methode aber ideal ergänzende Behandlung ist die SelaCor®-Breuß–Massage. Hierbei wird in erster Linie die Wirbelsäule, in zweiter Linie der Rücken sehr sanft und einfühlsam mit reichlich Johanniskrautöl auf der Basis von Olivenöl „massiert“. Die Folgen können bereits Wirbelkorrekturen sein sowie eine Regeneration der Bandscheiben. Praktisch immer berichten die Patienten von einer Tiefenentspannung und einem Gefühl der Leichtigkeit während der Massage. Und sehr häufig wird auch eine Schmerzfreiheit erreicht, die – je nach Schwere der Erkrankung – auch immer länger anhält. Die SelaCor®-Breuß–Massage ist geprägt von der Anbindung an eine höhere Energiequelle.

Die/der Selacor®päin/e macht sich mit Hilfe der speziellen SelaCor®-Atemtechnik zum Kanal für eine sehr hohe Energie (göttliche Energie), die während der Massage nicht nur den Patienten, sondern auch der/dem SelaCor®pädin/en zugute kommt. Damit erklärt sich der vierte Aspekt: für die Seele. Für wen ist die Ausbildung zur/zum SelaCor®pädin/en (ärztlich geprüft) gedacht? Für alle, die gerne mit den Händen und mit Menschen arbeiten (möchten), aber nicht die umfangreichen Ausbildungen mit staatlichem Examen oder die Heilpraktiker-Ausbildung mit amtsärztlicher Prüfung machen möchten.

Dieses, auf den Methoden Dorn und Breuß basierende System der SelaCor®pädie mit abschließender ärztlicher Prüfung ist weltweit einzigartig. Sie erhalten in dieser Ausbildung ein fundiertes praktisches und theoretisches Wissen, das Sie befähigt, selbständig im Präventions- und Wellnessbereich tätig zu sein. Die Ausübung der Heilkunde im Sinne des Gesetzes ist allerdings nur dem Arzt oder Heilpraktiker erlaubt.

Unterrichtskonzept:

Der strukturierte Aufbau des Unterrichts entspricht einem Modulsystem, d. h. jede Seminareinheit ist in sich geschlossen. Sie entscheiden, wann Sie welchen Ausbildungsteil besuchen bzw. mit welchem Modul Sie beginnen wollen und legen damit auch den Zeitpunkt Ihres Abschlusses selber fest. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, auch nur ein einziges Modul zu belegen, weil Sie eben mehr gerade nicht möchten oder genau diese Ausbildungseinheit in Ihrem Program noch fehlt. Zur Ausbildung gehören die SelaCor®-Dorn- und die SelaCor®-Breuß-Methoden sowie zwei Tage theoretischer Unterricht. Außerdem die praktische Umsetzung des Erlernten mit schriftlichen Fallstudien aus der eigenen Praxis. Am Prüfungstag selber werden nochmals theoretische Fragen beantwortet sowie Gesetzeskunde durchgenommen. Die schriftliche Prüfung findet dann am Nachmittag statt, die Mündliche durch einen Orthopäden am darauffolgenden Tag. Die Zulassung zur SelaCor®pädie-Prüfung ist frühestens ein halbes Jahr nach Beginn der Ausbildung möglich. Alles Weitere entnehmen Sie bitte den „Prüfungsvoraussetzungen“.

mehr Infos zu Cordes Gisela

Heilung über die Wirbelsäule durch die SelaCor - Massage nach Breuss

Informationen zur Barrierefreiheit

2 Bewertungen zu Cordes Gisela

5
2 Bewertungen
  • von am

    Hier wird fundamentales Fachwissen mit viel Herz und Seele vermittelt. Es ist eine Freude hier teilzunehmen.

  • von am

    war bzw. bin mittlerweile ein Fan, was die beste Empfehlung sein sollte.